Schlagwort-Archive: Bücher

Alfonsina Storni: Poemas de amor / Liebesgedichte

 

neu übersetzt

Alfonsina Storni (1892-1938), Argentinierin, geboren im Tessin, ist neben Gabriela Mistral (Chile) und Juana de Ibarbourou (Uruguay) eine der drei großen Dichterinnen Südamerikas. In einem Brief berichtet sie über eine traurige Kindheit. Schon mit 13 Jahren tingelte sie als Schauspielerin durch die Provinz. Mit 19 war sie bereits Lehrerin und einige Jahre später wurde sie Journalistin in Buenos Aires. Die Poemas de amor sind Zeugnisse einer leidenschaftlichen, aussichtslosen und heimlichen Liebesbeziehung zu einem einflussreichen verheirateten Mann – ein Affront für die damalige konservative Gesellschaft. Alfonsina Storni war als Lyrikerin und als Frau ihrer Zeit weit voraus, indem sie öffentlich über ihre Gefühle sprach, sich für die Emanzipation der Frau einsetzte und ihre Gedichte inhaltlich und formal ohne Umschweife verfasste.

Der Zyklus Poemas de amor, 1926 erstmalig erschienen, umfasst 67 Gedichte, die in einer einfühlsamen poetischen Form von eje winter und Gerd Willee neu übersetzt worden sind. Alfonsina Storni erlebt derzeit ein Revival. Auch bei uns.

„Liebesgedichte“, Alfonsina Storni, spanisch/deutsch

Neuübersetzug eje winter & Gerd Willee

Bouvier Verlag, Bonn, 2017
(Ines Hagemeyer)

Advertisements